6 Tipps für eine fettarme Ernährung

  • Jacob O’Brien
  • 0
  • 4438
  • 926

Übermäßige Fettaufnahme ist eine der Hauptursachen für Übergewicht, Herzkrankheiten und andere Stoffwechselstörungen. All diese Probleme können zu gesundheitlichen Komplikationen führen und die Lebensqualität beeinträchtigen, aber wir können sie mit einer fettarmen Ernährung vermeiden..

Obwohl es gesunde Fette gibt, die dem Körper als Energiequelle dienen, konsumieren die meisten Menschen gesättigte oder trans-Fettsäuren. Dies hat leider negative gesundheitliche Auswirkungen..

Das Besorgniserregendste ist das die Die Verbraucher sind sich ihrer Präsenz in vielen Lebensmitteln auf dem Markt nicht bewusst. Aus diesem Grund kontrollieren sie weder Teile noch deren Zubereitung..

Infolgedessen gibt es Schwierigkeiten, ein gesundes und ausgeglichenes Gewicht aufrechtzuerhalten, selbst wenn andere gesunde Gewohnheiten, wie z. B. Bewegung, angewendet werden..

Wie kann man den Fettkonsum begrenzen? Was tun, um sich gesünder zu ernähren? Obwohl es nicht einfach ist, das Essen über Nacht zu wechseln, Es gibt einige einfache Tipps, die den Vorgang erleichtern können.

Setzen Sie sie in die Praxis um!

Tipps für den Beginn einer fettarmen Ernährung

1. Reduzieren Sie den Fleischkonsum

Es geht nicht darum, Fleisch vollständig aus Ihrer Ernährung zu streichen. Tatsächlich wird dieses Essen als eine der Hauptproteinquellen empfohlen..

Das Problem ist das Viele Menschen neigen dazu, sie in übertriebenen Portionen zu essen. Darüber hinaus wählen sie Schnitte, die schädliches Körperfett enthalten..

Empfehlungen

  • Entscheiden Sie sich für schlanke Schnitte, Fettfreie Portionen.
  • Vermeiden Sie zu große Portionen.
  • Wählen Sie bei der Zubereitung von Fleisch eine öl- oder fettfreie Zubereitungsmethode.

2. Vermeiden Sie die Saucen

Kommerzielle Saucen können hilfreich sein, um den Geschmack vieler Rezepte zu verbessern. Von Übernutzung wird jedoch abgeraten, da sie zu viel Fett und chemische Zusätze enthält..

Wir sind uns einig, dass sie den Gerichten eine sehr leckere Note verleihen. Jedoch, Ihr Kaloriengehalt ist hoch und kann Ihre Ernährung völlig ruinieren.

Empfehlungen

  • Vermeiden Sie es, diese Produkte zu kaufen, wenn Sie auf dem Markt sind.
  • Wenn Sie Ihre Mahlzeiten Soße hinzufügen möchten, hausgemachte Saucen mit Bio-Zutaten zubereiten.
  • Wählen Sie Soßenrezepte, die keine zugesetzten Öle enthalten.

3. Zutaten ersetzen

Viele Produkte, die viel gesättigtes und Transfett enthalten, können durch gesündere, kalorienärmere Alternativen ersetzt werden..

Warum sie nicht jetzt ersetzen? Obwohl Geschmack und Zubereitungsart variieren können, Diese Optionen sind ein guter Weg, um die Ernährung zu verbessern.

Empfehlungen

  • Ersetzen Sie Tierbutter durch pflanzliche Margarine, vorzugsweise „fettarm“ oder „fettarm“.Licht“.
  • Überprüfen Sie die Etiketten der Produkte, die Sie essen und Vermeiden Sie solche mit gehärteten Ölen wie Palmen oder Soja.
  • Wählen Sie zum Kochen Sonnenblumenöl, Raps oder Olivenöl.
  • Essen Sie Magermilch oder Gemüsemilch anstelle von Vollmilch.

4. Erhöhen Sie den Obst- und Gemüsekonsum

Transfette sind normalerweise in tierischen Produkten enthalten. Aus diesem Grund, um eine ausgewogene und kalorienarme Ernährung zu haben, Ideal ist es, den Verzehr von Obst und Gemüse zu steigern.

Diese Lebensmittel sind voll von essentiellen Nährstoffen, die dem Körper zugute kommen. Sie sind sehr zufriedenstellend und können die vorzeitigen Snacks kontrollieren, die die Diät nicht funktionieren lassen.

Empfehlungen

  • Essen Sie 5 oder 6 Portionen Obst und Gemüse pro Tag..
  • Versuchen Sie, sie roh zu konsumieren das Beste aus all seinen Eigenschaften zu machen.
  • Essen Sie Obst und Gemüse anstelle von Snacks kommerziell.

5. Wählen Sie eine gesunde Kochmethode

Die Kochmethode hat auch viel mit der Qualität des Gerichts zu tun.. Wenn zu viel frittiertes Essen vorhanden ist, steigt der Fettkonsum und daher gibt es eine große Beeinträchtigung der Auswirkungen der Ernährung..

Empfehlungen

  • Anstatt Ihre Mahlzeiten zu braten, bereiten Sie sie gedämpft oder gebacken zu.
  • Wenn Sie Fleisch oder Gemüse zubereiten, können Sie diese auch gegrillt zubereiten.

6. Beseitigen Sie verarbeitete Lebensmittel

Gefülltes Fleisch, Knödel und verarbeitetes Brot sind einige Beispiele für verarbeitete Lebensmittel, die nicht regelmäßig gegessen werden sollten..

Sie sind köstlich und meistens frisch. sie jedoch enthalten viele gesättigte Fette und haben Verbindungen hinzugefügt das schadet Gesundheit und Gewicht.

Empfehlungen

  • Ersetzen Sie verarbeitete Lebensmittel durch Bio-Lebensmittel (Obst, Gemüse oder Vollkornprodukte).
  • Wenn Sie einen gesunden und energiegeladenen Snack möchten, essen Sie eine Handvoll Nüsse..
  • Erhöhen Sie Ihre Aufnahme von Wasser und gesunden Getränken. das Sättigungsgefühl aufrechtzuerhalten.

Verbrauchen Sie zu viel Fett? Möchten Sie anfangen, Ihr Gewicht zu verbessern? Befolgen Sie all diese Tipps und beginnen Sie, leichter und gesünder zu essen.




Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Eine Zeitschrift über gute Gewohnheiten und Gesundheit.
Lerne, wie man gute Gewohnheiten entwickelt und schlechte aufgibt. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Gesundheit achten und glücklich werden.