Fermentierte Lebensmittel, warum sie in die Ernährung aufnehmen?

  • Richard Robertson
  • 0
  • 5096
  • 1490

Ist es gut, fermentierte Lebensmittel in die Ernährung aufzunehmen? Wir werden erklären, warum diese Produkte in die alltägliche Nahrung aufgenommen werden. Diese Art von Essen kann sich positiv auf das Immunsystem auswirken, indem es zur Beseitigung von Giftstoffen beiträgt, die für unseren Körper schädlich sind.

Verdauungsprozess verbessern

Die Fermentation ist ein Prozess, an dem sie beteiligt sind. verschiedene Mikroorganismen, die alle der Gesundheit zuträglich sind, wie Bakterien und Pilze, die die Textur, den Geschmack und den Geruch dieser Lebensmittel beeinflussen.

Auf der anderen Seite sind diese Produkte oft sehr nützlich für die Abwehr und tragen dazu bei verhindern die Entwicklung einer großen Menge von Krankheiten. Die Enzyme in diesen Lebensmitteln verbessern den Verdauungsprozess. Das ist besonders für ältere menschen notwendig, denn wenn sie älter werden, hört der Körper auf, sie zu produzieren.

Auf jeden Fall diese Enzyme helfen, Lebensmittel zu zersetzen. Dies liegt daran, dass die essentiellen Nährstoffe absorbiert und die Substanzen verworfen werden können.

Helfen Sie dabei, eine gute Knochenstruktur aufrechtzuerhalten

Die Einbeziehung fermentierter Lebensmittel in die Ernährung hilft bei der Regulierung der Bakterienflora im Darm. Dank der in ihnen enthaltenen lebenden Pflanzen nimmt die Reaktion auf gesundheitsschädliche Elemente zu..

Andererseits enthalten diese Produkte einen hohen Gehalt an Vitamin B12 und Folsäure. Nährstoffe, die für den Zustand der Knochenstruktur besonders wichtig sind. Die tägliche Aufnahme dieser Elemente trägt dazu bei Halten Sie die benötigte Menge an Kalzium in den Knochen.

Darüber hinaus nutzen sie sich nicht vorzeitig ab und Sie verlieren im Erwachsenenalter keine Knochendichte..

Lesen Sie: Symptome, die Sie einen Mangel an Vitamin B12 haben

Tragen Sie zur Regulierung des Blutzuckerspiegels bei

Ein weiterer Vorteil von fermentierten Nahrungsmitteln ist die große Menge an gesundheitsfördernden Bakterien dazu beitragen, den Zuckerstoffwechsel zu erleichtern. Auf diese Weise können Sie die höchsten Werte in Ihrem Blut kontrollieren.

Fermentierte Lebensmittel sind besonders bei Patienten mit einem Risiko für Typ-2-Diabetes zu empfehlen, da sie dazu beitragen, Glukose als Energiequelle zu nutzen..

Daher müssen diese Arten von Menschen insbesondere die Aufnahme von fermentierten Produkten berücksichtigen. Dennoch sollte diese Art von Nahrung in der Ernährung aller Arten von Menschen vorhanden sein und Elemente sein Sehr empfehlenswert für eine gesunde Ernährung.

Fermentierte Lebensmittel in der Diät

Lassen Sie uns nun einige Beispiele für fermentierte Lebensmittel zeigen, die wir in unsere Ernährung aufnehmen können. Mit ihnen können wir alle Vorteile dieser Art von Produkten genießen..

Joghurt

Joghurt ist nicht nur für jedermann erschwinglich, sondern auch ein Lebensmittel sehr gesund für seine probiotische Wirkung. Sie müssen sich jedoch die Nährwertkennzeichnungen ansehen, um einen zu hohen Gehalt an Zucker, Fetten oder Zusatzstoffen zu vermeiden..

Fermentierter Kohl

Sauerkraut ist ein sehr typisches Lebensmittel aus Deutschland und anderen europäischen Ländern und wird üblicherweise als Beilage verwendet. Kohl wird mit Salz und Wasser fermentiert, und dieser Prozess macht die Ebenen der Glykosinolate, Elemente, die helfen, Tumorzellen zu bekämpfen.

Kombucha

Kombucha ist ein Produkt, das in der Welt der Ernährung in Mode ist und immer mehr an Beliebtheit gewinnt. In Kalifornien wird es normalerweise konsumiert, es wird in Restaurants serviert, es gibt Bars, die auf Kombucha spezialisiert sind, und Partys, auf denen es serviert wird. fermentierter Tee, reich an Probiotika und sehr eigenartiger Geschmack.

Die Fermentation wird definitiv durch die Symbiose von Hefe und anderen Mikroorganismen erzeugt. Zum schwarzen Tee werden einige Esslöffel Zucker gegeben. Darüber hinaus freuen sich bereits viele Menschen, dieses interessante Getränk in ihren eigenen vier Wänden zuzubereiten.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen: Kombucha: Was es ist, wofür es ist und wie es zuzubereiten ist

Miso

Das Miso ist ein Paste hergestellt durch Fermentation von Sojabohnen und gegebenenfalls mit Reis oder Weizen gemischt. Zu seinen Vorteilen gehört das Gleichgewicht der Darmflora und die antioxidative Kraft. Es ist auch reich an essentiellen Aminosäuren, Mineralien und Vitaminen..

Drei fermentierte Lebensmittel, die in Ihrer Ernährung nicht fehlen dürfen



Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Eine Zeitschrift über gute Gewohnheiten und Gesundheit.
Lerne, wie man gute Gewohnheiten entwickelt und schlechte aufgibt. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Gesundheit achten und glücklich werden.