Eisenmangelanämie bei Kindern alles, was Sie wissen müssen

  • Jacob O’Brien
  • 0
  • 781
  • 3

Eisenmangelanämie bei Kindern ist eine Erkrankung, deren Ursprung in einem Eisenmangel liegt. Dieses Mineral ist ein wesentlicher Bestandteil des Hämoglobins., Ein Protein, das für den Sauerstofftransport im Blut verantwortlich ist, damit das Körpergewebe optimal funktioniert.

Die Krankheit tritt häufig bei Kindern zwischen 6 Monaten und 3 Jahren auf., vor allem, wenn sie nicht gut ernährt werden. Sie betrifft jedoch auch ältere Kinder und ist häufig ein Grund für Konsultationen mit einem Kinderarzt. Was sind ihre Ursachen und wie manifestiert sich diese Krankheit?

Um diese Fragen zu lösen, Es ist wichtig, die wichtigsten Aspekte der Pathologie anzusprechen. Aus diesem Grund möchten wir nun Ihre wichtigsten Auslöser und Symptome überprüfen, damit Sie das Problem rechtzeitig erkennen können..

Möchten Sie mehr wissen? Lesen Sie: Kinderleichte Heilmittel gegen Anämie zu Hause

Warum Kinder an Eisenmangelanämie leiden?

Eine niedrige Eisenaufnahme ist die häufigste Ursache für Eisenmangelanämie bei Kindern.. Der Körper erhält dieses Mineral über die Nahrung und recycelt es auch aus alten roten Blutkörperchen. Einige mit der Krankheit verbundene Faktoren sind:

  • Eine eisenarme Diät
  • Unfähigkeit des Körpers, Eisen aufzunehmen
  • Langsamer und anhaltender Blutverlust
  • Übermäßiger Verzehr von Kuhmilch (insbesondere beim Ersetzen der Muttermilch)
  • Nahrungsmittelallergien
  • Bleivergiftung

Symptome einer Eisenmangelanämie bei Kindern

In den frühen Stadien verursacht die Krankheit normalerweise keine offensichtlichen Symptome. Dies macht die Behandlung schwierig, weil Eisenspiegel und Blutbild können weiter sinken. Im weiteren Verlauf verursacht Eisenmangelanämie bei Kindern:

  • Bläuliche oder sehr blasse Verfärbung der Augen
  • Spröde Nägel
  • Verminderter Appetit oder Verlangen nach ungewöhnlichen Lebensmitteln
  • Schwäche und anhaltende Müdigkeit
  • Kopfschmerzen und Schwindel
  • Reizbarkeit
  • Atembeschwerden und Tachykardie
  • Blässe
  • Gewichtszunahme

Diagnose

Zur Diagnose von Eisenmangelanämie bei Kindern, Der Arzt führt eine körperliche Untersuchung durch und stellt einige Fragen. Anschließend entnimmt er eine Blutprobe, die zur Analyse ins Labor geschickt wird. Mit diesem Test können Sie feststellen, ob Ihre roten Blutkörperchen einen Eisenmangel aufweisen..

Im Allgemeinen sind die spezifischen Tests, mit denen die Krankheit bestätigt werden kann:

  • Hämatokrit: kann Anämie und andere Blutkrankheiten erkennen.
  • Serumferritin: gibt Auskunft über die im Körper gespeicherte Eisenmenge.
  • Serum Eisen: zeigt, wie viel von diesem Element im Blut ist.
  • Gesamte Eisenbindungskapazität (CTFH): verwendet, um die Fähigkeit eines Proteins namens Transferrin zu messen, Eisen im Blut zu tragen.

Prävention von Eisenmangelanämie bei Kindern

Es gibt zwei grundlegende Präventionsmaßnahmen gegen diese Art von Krankheit: Ernährung und Kontrolluntersuchungen Regelmäßige Ärzte. Auf jeden Fall, die Eltern spielen eine sehr wichtige Rolle, weil sie es sind, die die Fürsorge für das Kind garantieren.

Sorgen Sie für eine richtige Ernährung

  • Kinder sollten nach Möglichkeit bis zu einem Alter von 6 Monaten stillen.. Obwohl einige es ignorieren, ermöglicht diese Nahrung eine bessere Absorption von Eisen und ist entscheidend für die Entwicklung des Immunsystems..
  • Wenn Sie nicht stillen können, Die gewählte Ergänzung sollte mit Eisen angereichert werden.
  • Ab einem Alter von 5 oder 6 Monaten können mehr Nährstoffe wie Obst, Gemüse und mageres Fleisch bereitgestellt werden..
  • Vermeiden Sie, Kuhmilch vor 12 Monaten anzubieten.
  • Wenn das Kind älter ist, Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung kann ausreichen, um ausreichende Eisenwerte zu erhalten..

Besuchen Sie den Kinderarzt

  • Jegliche Manifestation einer Eisenmangelanämie bei Kindern sollte von einem Kinderarzt behandelt werden. Ebenso, wenn das Kind Risikofaktoren oder eine Vorgeschichte hat, sie muss durchführen Kontrolluntersuchungen ständige Ärzte.

Behandlung von Eisenmangelanämie

Aufgrund des Alters und des Entwicklungsprozesses nehmen Kinder nur eine geringe Menge des von ihnen verbrauchten Eisens auf. Daher, um die erforderliche Menge (ca. 8 oder 10 mg pro Tag) zu erhalten Es ist wichtig, eisenhaltige Lebensmittel in die Ernährung Ihres Kindes aufzunehmen..

Lesen Sie auch: Die Bedeutung der Familie für das Wachstum eines Kindes

  • Mageres Fleisch (Huhn, Pute, Schweinefleisch)
  • Fisch und Schalentiere
  • Eier
  • Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Sojabohnen)
  • Leber
  • Haferflocken
  • Erdnussbutter
  • Ölsaaten
  • Pflaumensaft
  • Spinat
  • Vollkornprodukte

Wenn gesundes Essen nicht viel zur Behandlung von Eisenmangel und Anämie beiträgt, Ihr Arzt kann Ihnen Eisenpräparate vorschlagen, die oral eingenommen werden. Unter keinen Umständen dürfen Eisen- oder Vitaminpräparate ohne Aufsicht eines Kinderarztes verabreicht werden..

Berücksichtigen!

Nicht rechtzeitig behandelte Eisenmangelanämie kann den Lern- und Entwicklungsprozess des Kindes beeinträchtigen.. Ein niedriger Eisengehalt verringert die Aufmerksamkeit und Wachsamkeit. Daher ist es wichtig, schnell auf eines Ihrer Symptome zu reagieren, um diese Probleme zu vermeiden..

Beste natürliche Heilmittel zur Behandlung von Schwangerschaftsanämie



Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Eine Zeitschrift über gute Gewohnheiten und Gesundheit.
Lerne, wie man gute Gewohnheiten entwickelt und schlechte aufgibt. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Gesundheit achten und glücklich werden.