Ideen für ein gemütliches Zimmer

  • Christopher Wilcox
  • 0
  • 4665
  • 1225

Ohne Angst, einen Fehler zu machen, kann man das sagen In diesem Raum verbringen wir den größten Teil des Tages. Darüber hinaus sind dies sehr wichtige Zeiten für das Wohlbefinden, da sie Ruhe und Intimität beinhalten. Damit all diese Aspekte perfekt fließen, ist es gut zu überlegen Faktoren wie Beleuchtung, Farben, Luftfeuchtigkeit, Belüftung und Aromen. Deshalb zeigen wir Ihnen 5 Tipps, um Ihr Zimmer gemütlich zu machen. um Wohlbefinden zu vermitteln und Ihnen zu helfen, sich auszuruhen und mit Energie und guter Laune aufzustehen.

1. Angemessene Beleuchtung für einen gemütlichen Raum

Beleuchtung ist ein grundlegendes Thema für das Wohlbefinden. Wenn Sie einen warmen und natürlich beleuchteten Raum haben, ist dies sehr vorteilhaft.

Achten Sie also auf warme Glühbirnen wie Himalaya-Salz, die für orangefarbenes Licht sorgen.

Es ist auch möglich, große Kerzen an verschiedenen Stellen des Hauses zu bestimmten Zeiten anzuzünden..

Wenn das Haus sehr dunkel ist, legen Sie Wert auf helle und weiße Farben und wählen Sie den kühlsten Raum.

Wenn im Gegenteil das Haus groß und hell ist, kann man spielen sie mehr mit den dekorativen elementen, den dezenten lichtern und den farben dunkler Es sieht also nicht nach einem kalten Haus aus.

Weiterlesen: Möglichkeiten, den Raum auf natürliche Weise zu desinfizieren

2. Die richtigen Farben

Beachten Sie dies, wenn Sie die Farbe für die Wände des Raums auswählen Dies wird nicht nur ein ästhetischer Faktor sein, sondern auch die Stimmung beeinflussen.

Beim Umgang mit einem Raum wird empfohlen, das zu erreichende Ziel zu berücksichtigen. Sie können eine Wand oder nur einen Teil streichen oder den dekorativen Elementen (Vorhängen, Laken, Gemälden usw.) den gewünschten Farbakzent verleihen..

Wir empfehlen auch, füge die folgenden Farben sparsam hinzu:

  • Orange: für Wärme und Freude sowie für mehr Kreativität.
  • Grün: Bietet Gleichgewicht und Gelassenheit.
  • Blau: gegen Stress, sehr entspannend. Ideal gegen Schlaflosigkeit.
  • Violett: die Farbe der Spiritualität.
  • Rot: Eine sehr anregende und aphrodisierende Farbe, die ohne Übertreibung verwendet werden kann.

3. Ordnung, Reinigung und Belüftung

Sie werden einen Raum nicht warm und gesund machen, ohne ihn jeden Tag organisiert, sauber und belüftet zu halten..

Wenn ein Raum unordentlich ist, ist es unmöglich, sich auszuruhen gut auf ihn. Zur Reinigung empfehlen wir geruchsneutrale Naturprodukte..

Es können auch natürliche Reinigungsmittel wie Zitrone und Backpulver verwendet werden, die gleichermaßen wirksam und gesundheitlich unbedenklich sind..

Lüften Sie das Haus jeden Tag und, wenn Sie möchten, auch nachts. Wenn keine gute Lüftungsanlage vorhanden ist, kann ein Deckenventilator installiert werden.

Auch Sie müssen die Luftfeuchtigkeit des Hauses berücksichtigen. Wenn es übermäßig ist, ist es ratsam, einen Luftentfeuchter zu kaufen, der dabei hilft, die Werte anzupassen und Gesundheitsstörungen vorzubeugen..

Weitere Informationen: Dinge, die wir im Schlafzimmer vermeiden sollten

4. Ein minimalistischer Raum ist der Schlüssel

Das Schlafzimmer ist der Ort im Haus, an dem wir am meisten schulden Versuche minimalistisch zu sein und vermeide überflüssige Gegenstände. Gute Aufbewahrungssysteme wie Kisten unter dem Bett sind vorzuziehen, um nicht zu viel im Blick zu haben..

Es ist auch gut verhindern Sie, dass der Raum ein Arbeitsplatz ist. Es ist am besten, den Raum von anderen Aktivitäten zu trennen..

Interessanterweise, Wir empfehlen, das Kopfteil nach Norden auszurichten, wann immer möglich, um die Nachtruhe zu verbessern.

Es ist auch vorzuziehen, keine Spiegel anzubringen, die das Bett reflektieren. Dies sind Richtlinien von Feng Shui das kann viele vorteile bringen.

5. Ein personalisiertes Aroma

Was ist das Aroma Ihres Zimmers? Jeder Ort hat sein eigenes Aroma, das von den verwendeten Reinigungsmitteln, den Möbeln usw. abhängt..

Im Schlafzimmer, Es ist sehr wichtig, nach den Aromen zu suchen, die uns am besten gefallen. In diesem Sinne kann es mit aromatischen Kerzen oder ätherischen Ölen erhalten werden, zum Beispiel:

  • Für einen entspannten Raum: Lavendel, Kamille, Jasmin.
  • Stimulierende und aphrodisierende Eigenschaften, oder um Wärme anzubieten: Zimt, Vanille, Ingwer.
  • Für ein sauberes und frisches Gefühl: Zitrone, Minze.
  • Um die Stimmung zu verbessern und Freude zu bereiten: Orange und Mandarine.
  • Zu einen romantischen Raum schaffen: Rose Jasmin Hamamelis.
  • Antiseptische und antibakterielle Wirkungen: Teebaum, Eukalyptus, Zitrone und Lavendel.
6 Tipps für ein gesünderes Zimmer



Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Eine Zeitschrift über gute Gewohnheiten und Gesundheit.
Lerne, wie man gute Gewohnheiten entwickelt und schlechte aufgibt. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Gesundheit achten und glücklich werden.