Atmung und Aufmerksamkeit sind die Schlüssel zur Haltung im Yoga

  • Daniel Chandler
  • 0
  • 1608
  • 246

Das Einatmen von Yoga ist für Ihre Praxis von entscheidender Bedeutung, da es Ihnen hilft, sich auf die einzelnen Körperhaltungen zu konzentrieren und die Techniken zu verbessern. Atmung und Aufmerksamkeit sind also die Schlüssel zu einer guten Yoga-Haltung..

Atemübungen tonisieren die inneren Organe, beugen vielen Krankheiten vor und begünstigen die Verdauung und das Nervensystem. Durch eine tiefe Ausatmung gelangt mehr Sauerstoff in unsere Lunge und wird auf alle Organe des Körpers verteilt..

Die anfängliche Atemhaltung ist Sitzen Sie mit gekreuzten Beinen und stehen Sie während der Zeit Ihres Trainings still. Sitzpositionen ermöglichen es Ihnen, längere Zeit bequem zu sitzen und Ihren Körper zu entspannen.

Atmung und Aufmerksamkeit im Yoga

Durch Atmung und Aufmerksamkeit erreichen Sie eine gute Yoga-Haltung. Atmen Sie, seien Sie sich bewusst und nehmen Sie sich in jeder Yoga-Praxis Zeit. Richtiges Atmen verbessert Ihre Yoga-Übungstechnik und verhindert, dass Sie verletzt werden.

Yogischer Atem (Pranayama)

Yoga-Praxis erfordert volle Yoga-Atmung, während Sie einatmen und Ihren Brustkorb füllen.. Yoga inspiriert und atmet durch die Nase aus, Denn mit dieser Technik gelangt mehr Luft in die Lunge.

Yogisches Atmen besteht aus der Integration von drei grundlegenden Aspekten in eine rhythmische und umfassende Bewegung: Bauch-, Nasen- und Schlüsselbeinatmung..

  • Der bei Männern vorhandene Bauch ist derjenige, in dem Das Zwerchfell sinkt während der Inspiration und der Bauch schwillt an. Dies sorgt für eine gleichmäßige Bewegung des Zwerchfells und fördert die ordnungsgemäße Funktion der Organe..
  • In der Rippe werden die Rippen getrennt und die Brusthöhle erweitert.
  • Das Clavicular geschieht durch Anheben der Clavicles, wo es passiv in die gesamte Luft eintritt.

Bei guter Atmung können Sie sich konzentrieren und Ihren Körper entspannen. um Sie zum Zeitpunkt der Haltungen vorzubereiten. Wenn Sie mit Yoga noch nicht vertraut sind, ist die Yoga-Atmung komplex und Sie werden sich unwohl fühlen, weil Ihre Lungen nicht daran gewöhnt sind, hohe Sauerstoffmengen aufzunehmen..

Es ist üblich, dass Sie sich krank fühlen oder Schwäche zu Beginn der Yoga-Atmung weil Ihr Körper Luftwiderstand erzeugt. Mit der Übung werden Sie jedoch besser und bemerken die Änderungen, während Sie die Haltungen ausführen.

Beachten Sie auch: Lebensmittel, die die Aufmerksamkeitsspanne stimulieren

Ausbalancieren und ausbalancieren

Einer der Hauptvorteile der richtigen Atmung in der Yoga-Praxis ist die Verbesserung des Gleichgewichts und der Stärke der Brust.. Es gibt Ausgleichshaltungen, die große Fokussierfähigkeit, Kraft und Ausdauer erfordern..

Das Atmen ermöglicht die Entwicklung von Gleichgewichtshaltungen mit Lot, Beweglichkeit, Koordination und verbessert die Konzentration. Gleichgewicht entsteht, wenn Sauerstoff in Lunge und Gehirn aufgenommen wird.

Dies wird auch durch eine Straffung des Abdomens erreicht. Dies kann nur durch Anhalten des Bauchatems erreicht werden, da die Stärke des Muskels das Gleichgewicht des Körpers aufrechterhält. Obwohl Balance ist eine Fähigkeit eines jeden Yogis, Es kann mit optimaler Atmung entwickelt werden.

Für Körperhaltungen mit Beweglichkeit und Ausdauer sind Atmung und Aufmerksamkeit unerlässlich. Zunächst, weil sie Herz und Lunge bei der Blutentgiftung unterstützen. Außerdem sind sie wachsam und fokussiert, um Stress zu widerstehen..

Konzentration auf die Praxis

Das Atmen mit Sauerstoff versorgt das Gehirn mit Sauerstoff und ermöglicht es den Neuronen, einen optimalen Prozess zu haben.. Diese Sauerstoffversorgung des Gehirns hilft bei der Konzentration und die Informationsverarbeitung ist schnell.

Yoga-Atmung fördert die Entspannung und innerer Frieden, weil es den Körper in einen Zustand der Ruhe versetzt, in dem Blut fließt und Körperprozesse ohne äußeren Druck funktionieren. Das Atmen kann mit Meditation einhergehen, hängt jedoch von der Art des Yoga ab, das Sie üben möchten..

In der Meditation trennt sich der Geist vom Körper und das Atmen beruhigt den Geist. In Frieden zu leben und das Geschenk zu genießen, ist Teil der Yogapraxis, warum negative Gedanken nicht in deinen Geist eindringen.

Lesen Sie unbedingt: Yoga Breath: Sitali Pranayam oder erfrischende Atmung

Wenn Sie sich entscheiden, Yoga zu praktizieren, denken Sie daran, dass Atmung und Aufmerksamkeit der Schlüssel zum Ausführen von Körperhaltungen sind. Das Einatmen von Yoga erfüllt die Seele mit Energie und stärkt Sie. Machen Sie eine Pause und genießen Sie Yoga!

Können Sie in jedem Alter Yoga praktizieren?



Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Eine Zeitschrift über gute Gewohnheiten und Gesundheit.
Lerne, wie man gute Gewohnheiten entwickelt und schlechte aufgibt. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Gesundheit achten und glücklich werden.