Wissen Sie, welche Lebensmittel helfen, das Gehirn gesund zu halten

  • Jacob O’Brien
  • 0
  • 3913
  • 251

Um das Gehirn gesund zu halten, ist es wichtig, die Nährstoffe zu sich zu nehmen, die es benötigt, um sein volles Potenzial entfalten zu können.. Es gibt einige spezielle Lebensmittel, die das Gedächtnis, die Konzentration, das Lernen und sogar die Stimmung stärken..

Auf diese Weise ist es bei ausgewogener Ernährung und gesundem Leben möglich, die Langlebigkeit und Vitalität des Gehirns, die über die Jahre abnimmt, zu verlängern und Krankheiten wie Alzheimer vorzubeugen..

Bedeutung einer gesunden Gehirndiät

Das Gehirn steuert einige Körperfunktionen über das Nervensystem. Aus diesem Grund ist es unabdingbar, sich darum zu kümmern und ihm die nötige Bedeutung zu geben. Im Laufe der Zeit und insbesondere im Alter von 30 Jahren gehen täglich ungefähr 1.000 Neuronen verloren. Dabei nutzt sich das Gehirn allmählich ab und fungiert damit als Gedächtnis.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass die Größe dieses Organs nicht direkt mit seinen Funktionen zusammenhängt. Zum Beispiel hatte Albert Einstein ungefähr 1.350 Gramm weniger Hirnmasse als die durchschnittliche Person, nutzte diese aber besser aus. Obwohl ein Gehirn nicht mehr als 1,4 kg wiegt, was nur 2% des Körpergewichts entspricht, absorbiert es ungefähr 20% unserer Körperenergie..

Seine Grundnahrungsmittel sind Glukose und Sauerstoff.. Im ersten Fall muss das Blut die erforderliche Menge der Substanz (Glukose) zwischen 70 und 120 m für 100 ml Blut aufweisen. Darüber hinaus benötigt das Gehirn auch Fett, da es 30% seiner Konstitution ausmacht. Aus diesem Grund ist es notwendig, ungesättigtes Fett wie Omega 3 und 6 zu sich zu nehmen, das die Gehirnzellen schützt und bildet. Wenn Sie beispielsweise Olivenöl verwenden oder Fisch und Nüsse essen, wird der emotionale und intellektuelle Stress geringer..

Wie man das Gehirn gesund hält?

Müdigkeit und Stress können zu Gedächtnisverlust führen und wichtige Daten wie Daten und Ähnliches in Vergessenheit geraten lassen.. In diesem Fall muss das Gehirn behandelt werden, damit es wieder normal funktioniert. Daher können Lebensmittel, die Omega-3-Fettsäuren, Vitamine B, C und E sowie Folsäure enthalten, in die Ernährung aufgenommen werden. Darüber hinaus liefert Gemüse und Obst die essentiellen Nährstoffe, die das Gehirn für eine ordnungsgemäße Funktion benötigt..

Lernen Sie: Tricks für Gehirnübungen und Verbesserung des Gedächtnisses

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Reihenfolge, in der das Essen gegessen wird.. Damit das Gehirn richtig ernährt werden kann, muss es zuerst Eiweiß und schließlich Kohlenhydrate essen.. Wenn diese Sequenz eingehalten wird, können Aminosäuren das Gehirn erreichen. Wenn jedoch zuerst Kohlenhydrate konsumiert werden, gelangt nur Tryptophan ins Gehirn. Auf diese Weise wird eine größere Menge Serotonin produziert, wodurch Schlaf entsteht..

Auf der anderen Seite hilft gutes Essen nicht nur, die Gehirnkapazität zu verbessern, sondern es ist auch notwendig, sich zu bewegen und aktiv zu bleiben. Gewöhnen Sie sich an, verschiedene Arten zu lesen, neue Fähigkeiten und Sprachen zu erlernen, Instrumente zu spielen, Kreuzworträtsel oder Sudoku zu spielen, wenn Sie dieses Ziel erreichen.

Mit Ausnahme von Apnoe-Patienten, die einen Arzt aufsuchen sollten, ist jedoch auch Bewegung erforderlich, da sie in direktem Zusammenhang mit neuronalen Verbindungen steht.. Dies hilft, den Frontallappen des Gehirns zu erhalten, eine der Hauptursachen für Alterung und Gedächtnisverlust. Es versorgt auch das Gehirn mit Sauerstoff und verringert das Auftreten von Gedächtnisstörungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes..

Kann Sie interessieren: Entdecken Sie die Vorteile des Nachtlesens für Ihr Gehirn

Lebensmittel, die Ihr Gehirn gesund halten

Es gibt einige spezielle Lebensmittel, die helfen, die Nährstoffe bereitzustellen, die benötigt werden, um das Gehirn gesund zu halten.. Infolgedessen helfen sie, das Gedächtnis zu verbessern und Krankheiten wie Alzheimer vorzubeugen. Schau sie dir an:

Grüner tee

In grünem Tee finden sich Catechine, die helfen, Gehirnermüdung vorzubeugen und das Gedächtnis zu verbessern. Es erhöht auch die Produktion von Dopamin, einem grundlegenden Neurotransmitter für das Organ. Insgesamt trägt es dazu bei, Hirnerkrankungen vorzubeugen.

Blaubeere

Es verringert die Oxidation, die das Gehirn im Laufe der Jahre auf natürliche Weise erfährt. Infolgedessen hilft es, die Auswirkungen einiger Krankheiten wie Altersdemenz und Alzheimer zu verringern..

Avocado

Es ist gut für die Aufrechterhaltung und Kontrolle des normalen Blutflusses, der für das Gehirn unerlässlich ist. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Avocado zu einfach ungesättigten Fetten beiträgt..

Joghurt

Verbessert die Nervenfunktionen dank des enthaltenen Kalziums. Es liefert auch Tyrosin an das Gehirn, eine Substanz, die zur Produktion von Neurotransmittern wie Noradrenalin und Dopamin beiträgt..

Erdbeere

Verbessert die interne Kommunikation des Gehirns und verringert die negativen Auswirkungen auf das Kontrollzentrum, die sich mit zunehmendem Alter verschlimmern..

Ei

Es beugt dem Altern des Gehirns vor, da es Zeaxanthin und Lutein enthält, zwei der essentiellen natürlichen Antioxidantien. Darüber hinaus sind sie eine hervorragende Proteinquelle..

Brokkoli

Verbessert die kognitiven Funktionen und die Gehirnfunktion dank des hohen Vitamin-K-Gehalts.

Spinat

Verbessert die Effizienz des Lernens und der motorischen Aktivitäten des Körpers. Es reduziert auch die negativen Auswirkungen, die das Alter auf das Gehirn hat..

Blackberry

Es beugt der Entstehung degenerativer Erkrankungen vor und beugt der Oxidation des Gehirns vor, da es einen Nährstoff enthält, der der psychischen Gesundheit von großem Nutzen ist..

Fisch

Die Aufnahme von Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren, die in vielen Fischarten vorkommt, verbessert die kognitive Leistung.

Gegen mangelndes Gedächtnis

Es gibt einige spezifische Elemente gegen den Mangel an Gedächtnis.. Die NGO HelpGuide Die gemeinnützige Organisation schlägt Folgendes vor:

Säuren Omega 3

Omega-3-Säuren stehen im Zusammenhang mit kognitiven Funktionen. Es handelt sich um "gesunde Fette", die von Transfetten und gesättigten Fetten unterschieden werden. Somit helfen sie gegen hohen Cholesterinspiegel und gegen Entzündungen. Einige Lebensmittel, die diese Substanz enthalten, sind: Walnüsse, Walnussöl, Flachsöl, Leinsamen, Hering, Schachtelhalm, Lachs und Thunfisch.

Folsäure und Vitamine B (B12 und B6)

Sie schützen Neuronen, indem sie Homocystein eliminieren, eine giftige Aminosäure, die Nervenzellen angreift. Vitamin B trägt zur Bildung roter Blutkörperchen bei, die Sauerstoff zum Gehirn transportieren. Einige Lebensmittel mit Vitamin B sind: schwarze Bohnen, Hülsenfrüchte, Soja, Zitrusfrüchte, Melonen, Spinat, Blattgemüse, Spargel, Brokkoli und Erdbeeren..

Beta-Carotin und Antioxidantien wie Vitamin E und C

Antioxidantien bekämpfen freie Radikale, die die Zellen schädigen. Darüber hinaus verbessern sie den Sauerstofffluss in Gehirn und Körper. Einige Lebensmittel, die sie enthalten, sind: Leber, Süßkartoffel, Tomate, Zitrusfrüchte, Nüsse und Samen, Spinat, grüner Tee, Brokkoli und Beeren.

Kurz gesagt, es ist wichtig, eine gesunde Ernährung des Gehirns aufrechtzuerhalten, wenn wir Ihre Gesundheit erhalten wollen.. Nahrungsmittel mit den notwendigen Nährstoffen, Bewegung und Entwicklung des Gehirns sind die Hauptzutaten, um das Organ alt zu halten und Unglück vorzubeugen..

Hauptbild mit freundlicher Genehmigung von © wikiHow.com

6 Hirngesundheitsfeinde, die Sie heute beseitigen sollten



Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Eine Zeitschrift über gute Gewohnheiten und Gesundheit.
Lerne, wie man gute Gewohnheiten entwickelt und schlechte aufgibt. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Gesundheit achten und glücklich werden.