Blut im Stuhl, warum kommt es vor?

  • Thomas Davis
  • 0
  • 1633
  • 317

Blut im Stuhl zu finden, ist etwas, das jeden erschreckt. Wenn jeder weiß, ist es eines der Symptome von Darmkrebs. Das Auffinden von Blut auf der Toilette kann jedoch aus mehreren anderen Gründen verursacht werden. Tatsächlich sind nicht alle böse.

Norberto Mañas, Spezialist für Verdauungsapparate am Klinischen Krankenhaus São Carlos de Madrid, weist darauf hin:

"Es ist normal, alarmiert zu sein, weil das Blut sehr eindrucksvoll ist. Wenn wir bluten, fällt uns als Erstes ein, dass etwas nicht stimmt, aber meistens, wenn Blut im Stuhl ist, liegt es wahrscheinlich nicht an etwas Schlechtem. obwohl dies natürlich nicht die Möglichkeit ausschließt, von einem Experten beurteilt zu werden, insbesondere nach dem 50. Lebensjahr ".

Aufgrund ihrer Häufigkeit und Wichtigkeit, In diesem Artikel erklären wir, was die Hauptursachen für Blut im Stuhl sind.

Wie erscheint Blut im Stuhl??

Blut im Stuhl kann auf unterschiedliche Weise auftreten.. Tatsächlich ist es bei zahlreichen Gelegenheiten nicht einmal mit bloßem Auge sichtbar. Die Hauptformen der Manifestation sind:

  • Rotes Blut, das mit bloßem Auge gesehen wird. Befleckt normalerweise Toilettenpapier. Es kann sogar als Tropfen nach der Defäkation auftreten. Es ist auf Blutungen am Ende des Darms oder des Anus zurückzuführen. Es ist die Art von Blut, die normalerweise bei Hämorrhoiden oder Fissuren auftritt.
  • Schwarzer Stuhl wie Teer. Der medizinische Begriff ist "Melenas". Es sind pastöse Fäkalien von schwarzer Farbe und übelriechendem Geruch. Sie werden normalerweise durch Blutungen im oberen Verdauungstrakt verursacht. Darüber hinaus sind sie schwerer als bisher.
  • Stuhl mit Blut oder Blutgerinnseln vermischt. Kurz gesagt, sie treten bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen auf diese Weise auf. Auch bei Polypen oder sogar bei Krebs.
  • Okkultes Blut. Mit bloßem Auge nicht sichtbar. Tatsächlich kann es nur durch ärztliche Untersuchung festgestellt werden. Andere Symptome wie Anämie ohne andere offensichtliche Ursache können jedoch darauf hindeuten, dass sich okkultes Blut im Stuhl befindet. In diesen Fällen ist die Koloskopie unerlässlich..

Was sind die Ursachen von Blut im Stuhl?

Wie wir bereits erwähnt haben, Die alarmierendste Ursache ist Darmkrebs. Es ist jedoch nicht die einzige Situation, in der Blut im Stuhl erscheint. Andere Ursachen sind zum Beispiel:

  • Hämorrhoiden. Sie sind die Hauptursache. Kurz gesagt, es handelt sich um erweiterte Venen im Anus und Rektum. Sie treten gelegentlich bei 3 von 4 Erwachsenen auf. Die häufigste Ursache ist übermäßige Anstrengung beim Stuhlgang während Verstopfung. Darüber hinaus sind sie bei schwangeren Frauen häufig..
  • Analfissur. Es besteht aus einem kleinen Riss der Schleimhaut, der den Anus bedeckt. Kann auftreten, wenn große, harte Stühle dekotiert sind. Darüber hinaus ist es mit Verstopfung verbunden.
  • Divertikel. Sie sind kleine Volumen im Dickdarm. Die Inzidenz steigt mit dem Alter..
  • Darmpolypen. Sie beziehen sich auf zusätzlich wachsendes Gewebe, meist im Dickdarm. Die meisten sind nicht gefährlich; Einige können jedoch krebserregend sein.
  • Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre. Dies sind Läsionen an der Wand des Magens oder Darms. Ebenso wie Speiseröhrenprobleme die Ursache von Melena sein können.
  • Bestimmte Veränderungen der Blutgefäße. Vaskulitis oder Angiodysplasie können Blut im Stuhl verursachen.
  • Einige Infektionen.
  • Entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes. Sowohl Morbus Crohn als auch Colitis ulcerosa verursachen normalerweise Blut im Stuhl..

Sie könnten interessiert sein an: Verstopfung: Wenn es gefährlich wird?

Was tun, wenn Sie Blut im Stuhl haben??

Wie bereits erwähnt, kann das Auffinden von Blut auf der Toilette sehr unterschiedliche Ursachen haben. Darüber hinaus ist die Diagnose nicht immer einfach und kann schwerwiegender sein. Deshalb, Immer ärztlichen Rat einholen.

Sie sollten dem Arzt alle möglichen Informationen über Ihren Stuhl geben.. Farbe, Häufigkeit und Form der Blutung sind für die Diagnose sehr wichtig.. Deshalb empfehlen Ärzte, den Stuhl zu beobachten..

Auf der anderen Seite, Ab dem 50. Lebensjahr wird eine regelmäßige Stuhlblutuntersuchung empfohlen.. Tests können auch mit einem Reaktivstreifen durchgeführt werden. Damit soll okkultes Blut entdeckt werden, das mit bloßem Auge nicht zu sehen ist..

Ebenso wird üblicherweise eine rektale Berührung durchgeführt. Rektale Berührung hilft bei der Erkennung von Hämorrhoiden und Tumoren im Rektum. Es dient auch zur Erkennung von Prostataproblemen. Obwohl es eine umständliche Prüfung ist, lohnt es sich, sie zu machen.

Die Darmspiegelung ist die effektivste Untersuchung, um Darmkrebs auszuschließen. Abhängig von der Art des Blutes im Stuhl werden auch andere diagnostische Tests wie Gastroskopie, Radiographie oder Szintigraphie verwendet..

 Sie könnten am Lesen interessiert sein: Was ist die Vorbereitungsdiät vor der Koloskopie?

Fazit

Wenn sich Blut im Stuhl befindet, seien Sie nicht beunruhigt. Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein und sind oft auf eine Hämorrhoiden- oder Analfissur zurückzuführen. Zögern Sie dennoch nicht, Ihren Arzt aufzusuchen, um andere Krankheiten auszuschließen..

Darmkrebs: Alles was wir wissen müssen



Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Eine Zeitschrift über gute Gewohnheiten und Gesundheit.
Lerne, wie man gute Gewohnheiten entwickelt und schlechte aufgibt. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Gesundheit achten und glücklich werden.