Yoga-Haltungen zur Gewichtsreduktion

  • Peter Douglas
  • 0
  • 3223
  • 602

Viele Menschen fragen sich, was die besten Yoga-Stellungen zum Abnehmen sind, wenn sie mit dem Üben dieser Disziplin beginnen. Die Art und Weise, wie Yoga den Körper formt, ist eine Hauptattraktion für Anfänger..

Zusätzlich zur Meditation oder Beruhigung des Geistes im Lotussitz, Es gibt einen physischen Vorteil: ein eleganter, flexibler und straffer Körper und somit ein gesunder Körper.

Es sollte beachtet werden, dass es nicht notwendig ist, einen bestimmten Körpertyp zu haben oder wenig zu wiegen, um mit dem Yoga zu beginnen. Alle Verfassungen sind gut-herzlich willkommen und jeder kann seinen Körper trainieren, um seine Gesundheit zu verbessern.

Wie man durch Yoga Gewicht verliert

Mit fortschreitender Zeit und der Gewohnheit, mehrmals pro Woche Yoga zu praktizieren, gewöhnt sich der Körper an die Aktivität. Die unmittelbarsten Vorteile sind:

  • Verbesserung der Durchblutung
  • Mehr Energie und Vitalität
  • Verbesserung der Schlafqualität
  • Psychologische Gesundheit
    • Stressabbau.
    • Stimmungsaufwertung
  • Zugentlastung
    • Entspannung

Wie ist es nun möglich, durch Yoga Gewicht zu verlieren? Sehr einfach; durch Muskelverspannungen, die auf bestimmte Körperhaltungen ausgeübt werden.

Wenn eine Yoga-Haltung in die Praxis umgesetzt wird, ist der Körper auf eine bestimmte Weise positioniert und bleibt dies für kurze Zeit (von Sekunden bis Minuten)..

Wenn die Haltung aufrechterhalten wird, bleibt der Körper in einem Spannungszustand, in dem Die Muskeln ziehen sich zusammen. 

Mit anderen Worten, Yoga-Haltungen zum Abnehmen sind fast alle dieser Disziplin. Das Wiederholen einiger kann uns jedoch dabei helfen, mehr Fett zu verbrennen..

In mehr oder weniger starkem Maße hilft das Aufrechterhalten einer Haltung über einen bestimmten Zeitraum hinweg, Fett zu verbrennen, Muskeln zu aktivieren und verschiedene Bereiche des Körpers zu stärken..

Sicher, es hängt alles von der Intensität ab mit denen die übungen durchgeführt werden. In diesem Sinne neigen Yogalehrer dazu, sowohl die Komplexität als auch die Dauer von Positionen allmählich zu erhöhen. Auf diese Weise hat der Körper die Möglichkeit, sich an die Anstrengung zu gewöhnen und Widerstände zu entwickeln..

Gewichtsverlust wird schrittweise erfahren. Dieser Verlust kann je nach persönlicher Ernährung sofort (oder nicht) eintreten.. Yoga allein garantiert nicht, dass eine Person abnehmen kann, wenn die Praxis nicht von einem gesunden Lebensstil begleitet wird..

Die besten Yoga-Stellungen zum Abnehmen

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie keine Zeit haben oder nicht möchten, an einer Sitzung in einem Yoga-Studio oder Fitnessstudio teilzunehmen. Sie können zu Hause trainieren. Sie brauchen nur 30 Minuten pro Tag (und ein wenig Ruhe und Raum). Denken Sie daran, was zählt, ist die Qualität der Übung, nicht der Raum.

Die wichtigsten Yoga-Stellungen zum Abnehmen sind wie folgt:

1. Schlangenhaltung

Dies ist eine der effektivsten Yoga-Übungen zur Gewichtsreduktion, da sie mehrere Muskeln gleichzeitig trainiert..

Die Haltung der Schlange ist sehr einfach zu bewerkstelligen. Sie müssen nur auf dem Bauch auf einer Matte liegen und Ihre Handflächen auf Schulterhöhe stützen. Greifen Sie, um den Kofferraum vom Boden abzuheben. Nimm deinen Kopf zurück.

Sie können Ihre Augen an einem festen Punkt offen halten oder sie schließen.. Atme tief ein mehrmals. Wichtig ist, dass der Rücken des Körpers immer gerade ist.

2. Kriegerhaltung

Diese Haltung wird stehend und geübt stärkt die Extremitäten. Ein Fuß ist nach vorne und der andere nach hinten gestellt. Beugen Sie das vordere Knie leicht.

Stützen Sie die Spitze des hinteren Fußes. Heben Sie die Arme über den Kopf und legen Sie die Handflächen zusammen. Halte deinen Rücken gerade. 

3. Fischhaltung

Die Position des Fisches ist Grundlegend im Yoga. Es hilft sehr, wenn Sie Ihre Schultern nach vorne hängen lassen (stundenlang vor dem Computer) oder Nackenschmerzen haben.

Setzen Sie sich mit ausgestreckten Beinen auf den Boden. Stützen Sie Ihre Handflächen auf Ihren Seiten (auf Oberschenkelhöhe). Bringen Sie den Rumpf zurück (begleitet vom Kopf), bis die Ellbogen den Boden berühren..

Der Rücken wird leicht gebogen. Halten Sie diese Position für einige Sekunden und komm langsam zurück in die Ausgangsposition, um nicht schwindelig zu werden.

4. Kerzenhaltung

Das mag etwas komplizierter sein, aber genau wie die Haltung des Fisches kann es gemacht werden. Mit dieser Haltung, du erhöht die Blutversorgung des Gehirns, stärkt die Beine und trainiert den Bauch.

Legen Sie sich auf den Rücken, die Beine zusammen und die Arme an Ihrer Seite. Heben Sie Ihre Beine so an, dass sie senkrecht zum Boden stehen.

Schieben Sie Ihre Beine so weit wie möglich (die Zehen berühren den Boden über dem Kopf). Halten Sie die Haltung einige Sekunden lang ein. Atme tief ein und komm langsam zurück.

5. Weidenhaltung

Mit dieser Haltung, Sie straffen den Bauch und fördern das Gleichgewicht. Halte deinen Rücken gerade. Lege deinen linken Fuß auf dein rechtes Knie. Hebe deine Arme über deinen Kopf, damit sich deine Handflächen treffen. Halten Sie die Haltung einige Sekunden lang ein.

6. Crescent Moon Haltung

Die Halbmondhaltung Hilft die Stoffwechselrate zu verbessern und stärkt die Rücken- und Brustmuskulatur. Um diese Haltung einzunehmen, müssen Sie auf dem Bauch liegen.

Dann legen Sie Ihre Hände auf die Seiten des Körpers. Nehmen Sie die Fußspitzen mit den Händen und legen Sie den Kopf zurück. Sie heben Ihre Brust leicht an und heben das Becken vom Boden ab. Halten Sie ein oder zwei Minuten lang gedrückt und kehren Sie langsam zurück.

Wussten Sie schon diese Yoga-Stellungen zum Abnehmen? Gehört diese so wohltuende Praxis bereits zu Ihrem Alltag? Einen Versuch wert!

3 fabelhafte Vorteile von Yoga für Kinder



Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Eine Zeitschrift über gute Gewohnheiten und Gesundheit.
Lerne, wie man gute Gewohnheiten entwickelt und schlechte aufgibt. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Gesundheit achten und glücklich werden.