Symptome eines Magengeschwürs

  • Thomas Davis
  • 0
  • 4492
  • 225

Zu saure Ernährung, falsche Ernährung und Faktoren wie Stress oder Angst können Magengeschwüre verursachen. Dies ist heutzutage aufgrund unserer Lebensgewohnheiten eine weit verbreitete Realität - manchmal negativ. Probieren Sie es aus!

Lernen Sie die Symptome eines Magengeschwürs zu erkennen

Bei vielen Gelegenheiten achten wir nicht auf die Dinge, die in unserem Körper passieren.. Manchmal lassen uns der tägliche Druck, die Verpflichtungen, die Familie oder die Arbeitspflicht die Realität über das, was mit uns passiert, ignorieren..

Wir essen schlecht und in Eile, lassen Stress unser Leben ohne einen Moment der Ruhe beeinträchtigen, in dem wir uns selbst sein können, und genießen nicht, was wir mögen.

Unser Körper klagt über ein emotionales und körperliches Gleichgewicht, daher müssen wir es immer richtig nähren..

Wussten Sie, dass beispielsweise unser Verdauungssystem am meisten unter den negativen Auswirkungen von Stress und Angstzuständen leidet? Es wird oft gesagt, dass es als unser zweites Gehirn fungiert, es ist also das am meisten geschädigte und Geschwüre werden genau zu einer der häufigsten Auswirkungen. Lassen Sie uns nun Ihre Hauptsymptome betrachten..

1. Aufmerksamkeit auf Bauchschmerzen

Besonders die Beschwerden konzentrierten sich auf den Bauch und die Regionen zwischen Brustbein und Nabel. Dies können kurze Schmerzen von größerer oder geringerer Intensität sein. Haben Sie zum Beispiel jemals beobachtet, wann dieser Schmerz am intensivsten ist? Die Antwort auf diese Frage ist sicherlich, besonders wenn der Magen leer ist, nur zwischen den Mahlzeiten..

Wir spüren einen brennenden Schmerz, der brennt. Es ist wahr, dass ein Antazida lindern kann, aber es ist sehr charakteristisch, diese Beschwerden in der Nacht oder einfach, wenn wir uns hungrig fühlen, zu fühlen..

Lesen Sie auch: 5 Hausmittel gegen Bauchschmerzen

2. Kleinere Symptome von Magengeschwüren

Manchmal haben wir vielleicht eines der häufigsten Symptome, aber im Laufe der Zeit können diese milden Empfindungen anhalten und sich sogar nach und nach verschlechtern, und wir leiden möglicherweise alle gleichzeitig an ihnen. Wir sollten die Häufigkeit der folgenden Symptome berücksichtigen und besonders beachten:

  • Viele Gase und Rülpsen;
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust;
  • Gefühl, nach dem Essen gestopft zu sein und Schwierigkeiten beim Einnehmen von Flüssigkeiten. Zum Beispiel ist es schwierig, ein volles Glas Wasser zu trinken.
  • Tägliche Erschöpfung und Müdigkeit;
  • Übelkeit am Morgen und Übelkeit.

3. Symptome eines schweren Geschwürs

Wir müssen auch Fälle in Betracht ziehen, in denen Symptome uns vor einem schweren Geschwür warnen. Die Merkmale, die als schwerwiegend angesehen werden und die uns überzeugen sollten, einen Arzt aufzusuchen, sind:

  • Dunkle Stühle mit Blutspuren;
  • Bereitschaft zum täglichen Erbrechen…  Anhaltende Beschwerden, die manchmal mit Erbrechen und etwas Blut enden.

Lesen Sie auch: Magen-Reflux: Wie man kämpft?

Diät-Tipps zur Behandlung von Magengeschwüren

Zunächst müssen wir alle Lebensmittel berücksichtigen, die uns verletzen können. Ob direkt oder indirekt, es gibt Komponenten, die wie Salz Probleme wie Bluthochdruck oder Entzündungen verursachen können, die unser Geschwür auf die eine oder andere Weise betreffen..

Deshalb, Neben der vom Arzt verordneten Behandlung gibt es auch andere Möglichkeiten, diese zu ergänzen..

Nicht empfohlene Lebensmittel

  • Vermeiden Sie Salz und Zucker;
  • Süßigkeiten sind auch nicht vorteilhaft, einschließlich Leckereien;
  • Weißmehl durch Vollkornmehl ersetzen.
  • Es ist besser, den Verzehr von zuckerhaltigem Soda und sogar von Fertigsäften zu begrenzen oder zu vermeiden, da diese nur Vitamine und viel Zucker enthalten
  • Begrenzen Sie den Kaffeekonsum und vermeiden Sie Alkohol.
  • Milchprodukte werden nicht empfohlen;
  • Vermeiden Sie es, Innereien wie Nieren und Herz verschiedener Tiere zu essen.
  • Gesalzene und eingelegte Lebensmittel sind bei Magengeschwüren keine gute Wahl.

Empfohlene Lebensmittel

Sogenanntes alkalisches Gemüse ist unglaublich, wie Artischocken, Spinat, Lauch, Zucchini, Kohl, Sellerie, Endivie, Champignon, Salat, Kürbis, Blumenkohl, Wirsing…. Vergessen Sie stark empfohlene Gewürze wie zum Beispiel Oregano.

Wählen Sie auch Aufgüsse wie Minze, Melisse, Süßholz und Thymian, Sie sind sehr verdauungsfördernd, mild, schützend und entzündungshemmend.. Wir können sie zweimal täglich nach den Mahlzeiten einnehmen, am besten warm, damit Sie sich besser fühlen. Es ist auch möglich, ein wenig Zitrone zuzusetzen, die zwar zitronen- und säurehaltig ist, aber normalerweise einen guten Schutz bietet..

5 natürliche Säfte zur Linderung von Magengeschwüren



Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Eine Zeitschrift über gute Gewohnheiten und Gesundheit.
Lerne, wie man gute Gewohnheiten entwickelt und schlechte aufgibt. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Gesundheit achten und glücklich werden.