Symptome eines möglichen Magengeschwürs Wissen Sie, was sie sind!

  • Richard Robertson
  • 0
  • 3698
  • 4

Magengeschwür. Wir sind sicher, Sie haben von solch einem ärgerlichen Problem gehört, bei dem eine Blase immer direkt auf der inneren Auskleidung des Magens oder des Darms auftritt.

Es verursacht eine Menge Schmerzen und normalerweise ist sein Auftreten oft mit Stressprozessen verbunden, aber in der Tat ist es nicht immer so. Es lohnt sich also, alle Informationen darüber zu kennen.

Heute möchten wir in unserem Raum mit Ihnen über gastroduodenales Geschwür oder sprechen Magengeschwüre, Konzentrieren Sie sich hauptsächlich auf Ihre Symptome, damit Sie sie erkennen können.

Was ist ein Magengeschwür?

Gastroduodenales Ulkus ist eine sehr häufige Erkrankung.

Unser Lebensstil, manchmal nicht so gesund wie er sein sollte, verursacht dieses Problem, das auftritt, wenn eine Blase in der Schleimhaut des Magens oder des ersten Teils des Dünndarms (auch als Zwölffingerdarm bekannt) auftritt..

Diese offene Wunde oder dieses Geschwür entsteht, weil plötzlich eine Veränderung in unserem Verdauungsprozess auftritt, wir zu viele Säuren absondern und sie uns letztendlich ein oder mehrere Geschwüre verursachen..

Sie werden auch überrascht sein zu erfahren, dass laut Statistik fast 20% der Weltbevölkerung an diesem Problem leidet. Wir müssen vorsichtig sein, denn wenn wir uns nicht rechtzeitig darum kümmern, kann dies schwerwiegendere Konsequenzen haben..

Lesen Sie auch: Natürliche Behandlung gegen Magengeschwüre

Was verursacht ein Magengeschwür?

  • Die häufigste Ursache ist das Vorhandensein einer bakteriellen Infektion, Helicobater pylori. Es stimmt, wenn wir an Geschwüre denken, verbinden wir sie sofort mit Stress, diesen Stoffwechselveränderungen, die Cortisol in unserem Körper verursacht. Wo Sie häufig anfangen, Verdauungsprobleme zu haben. Es sollte jedoch beachtet werden, dass dies nicht immer der Fall ist und dass dieses Bakterium in der Tat der Hauptverantwortliche (in den meisten Fällen) für die erwähnte Pathologie ist.
  • Nehmen Sie oft zu viel Ibuprofen ein, um Schmerzen zu bekämpfen? In diesem Fall sollten Sie vorsichtig sein, da ein hoher Konsum dieser Medikamente langfristig zu Veränderungen der Magensäuresekretion und zu gefürchteten Geschwüren führen kann..
  • Tabak ist auch ein wichtiger Beitrag. Wenn Sie heute weiterhin die gefährliche Gewohnheit des Rauchens pflegen, ist es Zeit, sich ein wenig mehr Gedanken über Ihre Gesundheit zu machen. Es lohnt sich!
  • Alkohol, der zu sehr sauren, würzigen oder würzigen Lebensmitteln verwendet wird, kann über Nacht ein Magengeschwür verursachen.
  • Stress kann auch eine Ursache sein, die berücksichtigt werden muss, aber wie bereits erwähnt, ist er nicht zu 100% determinant. Menschen mit einem ruhigen Leben und einem geringen Maß an Stress und Angst können auch an Magengeschwüren leiden..

Symptome eines Magengeschwürs

Das Hauptproblem bei einem Magen-Darm-Geschwür besteht darin, dass wir es trotz Schmerzen und Beschwerden häufig mit einer einfachen Verdauungsstörung oder einem einfachen Magen-Darm-Reflux verwechseln..

Treffen Sie: 4 Möglichkeiten, um eine hausgemachte Antazida zu machen, um Reflux zu lindern

Es ist wichtig zu wissen, dass ein Geschwür, wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird, weiter voranschreitet, bis es die Magen- oder Dünndarmwand durchstößt, Blutungen verursacht und möglicherweise sogar ein anderes Organ wie beispielsweise die Bauchspeicheldrüse erreicht..

Es ist eine ernsthafte Pathologie. Berücksichtigen Sie daher diese Symptome und zögern Sie nicht, Ihren Arzt bezüglich Krankheit, Unwohlsein oder einfachem Unwohlsein zu konsultieren. Wir werden die charakteristischsten Symptome beschreiben:

  • Gefühl, "sehr voll" zu sein. Sie haben gerade etwas gegessen und Ihr Magen fühlt sich sehr hart an, als hätten Sie viel gegessen und könnten nicht richtig atmen. Wenn Sie feststellen, dass dies nicht nur an einem bestimmten Tag der Fall ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt..
  • Schluckauf, Aufstoßen, viel Benzin… Nach dem Mittagessen beginnt ein mühsamer Prozess, bei dem für einige Momente der Schluckauf, dann das Aufstoßen und in den späten Stunden das mühsame Benzin eintrifft..

Weitere Symptome

  • Bauchschmerzen: Die Schmerzen konzentrieren sich hauptsächlich auf Nabel und Bauch und sind keine einfache Krankheit, sondern eine sehr starke Begeisterung, die durch keine Beruhigung gelindert werden kann. Zögern Sie nicht, mit Ihrem Arzt zu sprechen, wenn dieses Symptom mindestens eine Woche in Folge auftritt..
  • Sich in wenigen Augenblicken sehr hungrig fühlen: Das Merkwürdige an Magen-Darm-Geschwüren ist, dass wir nach dem Essen diese „unangenehme Fülle“ spüren, aber mit der Zeit einen unersättlichen Hunger bekämpfen. Es ist tatsächlich ein „falsches Gefühl“, da es das Geschwür selbst und die Magensäuren sind, die es produzieren..
  • Übelkeit und Gewichtsverlust: Dies sind fortgeschrittenere Symptome, die wir berücksichtigen sollten. Niemand verliert ohne ersichtlichen Grund an Gewicht. Es ist ein klares Symptom, dass wir die Verdauung nicht gut gemacht haben und uns nicht richtig ernähren. Wenn wir das Erbrechen hinzufügen, sind schon naheliegendere Aspekte, um zum Arzt zu gehen. Habe keinen Zweifel und lass es nicht länger geschehen!
  • Achten Sie auf blutiges Erbrechen: sind ein direktes Symptom dafür, dass das Geschwür bereits unseren Magen oder Zwölffingerdarm durchdringt. Wenn dies passiert, gehen Sie in einen Notfall. Bleiben Sie ruhig und wissen Sie, dass ein Magengeschwür behandelt wird. Mit den richtigen Medikamenten, einigen Veränderungen in Ihrer Ernährung und Ihrem Lebensstil kann dieser Zustand sehr positiv behandelt werden. Es ist wichtig, sich dieser Symptome bewusst zu sein und so schnell wie möglich zu handeln.
6 Lebensmittel, die Sie essen sollten, wenn Sie Magengeschwüre haben



Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Eine Zeitschrift über gute Gewohnheiten und Gesundheit.
Lerne, wie man gute Gewohnheiten entwickelt und schlechte aufgibt. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Gesundheit achten und glücklich werden.