Die Prävention von Fettleibigkeit bei Kindern ist möglich. Finden Sie heraus wie!

  • Joseph Barber
  • 0
  • 987
  • 42

Um Fettleibigkeit bei Kindern zu verhindern, ist es wichtig, die Ausübung gesunder Gewohnheiten in den frühesten Lebensjahren zu fördern. Obwohl es mehrere Faktoren gibt, die die Entwicklung dieser Störung beeinflussen., einsrichtige Ernährung und Bewegung reduzieren die Risiken.

Ein Kind ist fettleibig, wenn sein Gewicht für sein Alter und seine Größe über dem Normalwert liegt. Dieser Zustand ist für Eltern als sehr besorgniserregend führt zur Entwicklung gefährlicher Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck und hohem Cholesterinspiegel.

Darüber hinaus kann es ein Auslöser für Depressionen oder Probleme mit dem Selbstwertgefühl sein, insbesondere wenn das Kind in der Schule ist. Wie erkennt man Fettleibigkeit bei Kindern? Was kann helfen, dies zu verhindern? Im Folgenden helfen wir Ihnen bei der Lösung dieser Fragen..

Symptome von Fettleibigkeit bei Kindern

Es ist sehr wichtig zu bedenken, dass nicht alle Kinder, die ein paar Pfunde zu viel haben, übergewichtig oder fettleibig sind.. Einige haben eine überdurchschnittliche Körperstruktur für ihr Alter.. Ebenso ändert sich das Gewicht in jedem Entwicklungsstadium..

Um über Fettleibigkeit bei Kindern sprechen zu können, muss daher die Diagnose eines Fachmanns vorliegen. Der Arzt kann den Body Mass Index (BMI) auswerten um festzustellen, ob dies wirklich das Problem ist. Darüber hinaus kann das Kind Symptome haben wie:

  • Arterielle Hypertonie oder Hypercholesterinämie
  • Geringe Anpassung an körperliche Betätigung
  • Tendenz zu Asthmaanfällen
  • Soziale Isolation und Schwierigkeiten, Freunde zu haben
  • Schlafstörungen und Schnarchen
  • Depressionen und Angstzustände
  • Gelenk- und Knochenprobleme
  • Hauterkrankungen
  • Geringes Selbstwertgefühl

Tipps zur Vorbeugung von Fettleibigkeit bei Kindern

Genetische und hormonelle Faktoren beeinflussen das Gewicht der Kinder. Jedoch, in erster Linie verantwortlich für Übergewicht haben mit Lebensstil und Essen zu tun. Um Fettleibigkeit bei Kindern zu verhindern, können daher einige wichtige Empfehlungen angewendet werden..

Stillen

Der erste Schritt zur Vorbeugung von Fettleibigkeit im Kindesalter besteht darin, das Baby in den ersten sechs Lebensmonaten mit Muttermilch zu füttern. In der Tat, Es ist ratsam, die Stillzeit bis zum ersten Jahr zu verlängern., denn es ist eine gute ergänzung zu ihrer ernährung.

Siehe auch: Was tun mit einem faulen Kind? Entdecken Sie die besten Ratschläge

Planen Sie eine gute Diät

Gute Essgewohnheiten sind für Kinder von entscheidender Bedeutung, um ein gesundes Gewicht zu haben. Deshalb, um sie aus den frühesten Lebensjahren zu unterrichten kann helfen, Übergewicht und verwandte Krankheiten zu verhindern. Was bedeutet eine gute Ernährung??

Die Ernährung von Kindern ändert sich in jedem Stadium ihrer Entwicklung aufgrund ihrer Ernährungsbedürfnisse. Im Allgemeinen jedoch, Eine gute Ernährung beinhaltet gesunde und qualitativ hochwertige Lebensmittel..

Eltern haben die Verantwortung, für ihre Kinder geeignete Menüs zu entwerfen. Daher sollten sie den Richtlinien der Ernährungspyramide ohne Einschränkungen oder Extreme folgen. Kinder können konsumieren:

  • Viel Obst und Gemüse
  • Fettarme Milchprodukte
  • Vollkornprodukte und Gemüse
  • Samen und Nüsse (ausgenommen kleine Kinder wegen Erstickungsgefahr)
  • Natürliche Säfte und Wasser
  • Mageres Fleisch und Fisch

Ermutigen Sie körperliche Aktivität

Die beste Ergänzung zu guter Ernährung, um Fettleibigkeit bei Kindern zu verhindern, ist Bewegung. Obwohl kleine Kinder nicht einer strengen Routine folgen sollten, Sie können sportliche Aktivitäten ausüben, die es ihnen ermöglichen, aktiv zu sein und körperliche Inaktivität zu vermeiden.

Spiele im Freien, Sport und Tanzen sind einige unterhaltsame Möglichkeiten, um körperliche Aktivität gegen Übergewicht zu fördern. Es ist jedoch am besten, mindestens 20 Minuten 3 bis 5 Mal pro Woche zu üben..

Lesen Sie auch: 5 Gründe, warum Sie Ihren Kindern keine Schokolade geben sollten

Kontrollieren Sie den Verzehr von Süßigkeiten und frittierten Lebensmitteln

Kinder sind Liebhaber von Süßigkeiten und Snacks. In der Tat ist ihr Geschmack so lecker, dass viele sie gerne als Ersatz für Hauptmahlzeiten verwenden würden. Sei sehr vorsichtig! Obwohl in kleinen Mengen, sind sie harmlos, Sein üblicher Verzehr beeinflusst Übergewicht und Fettleibigkeit.

Diese Lebensmittel verursachen Stoffwechselstörungen, die zu einer übermäßigen Fettansammlung führen. Ebenso, kann erhöhten Blutzucker, übermäßiges Cholesterin und schlechte Ernährung verursachen. Die beliebtesten sind:

  • Kartoffelchips im Paket
  • Süßigkeiten und Bonbons
  • Industrielle Backwaren und Brot
  • Fleisch und Fast Food

Bereiten Sie gesunde Snacks zu

Industrielle Produkte, die für Snacks für Kinder verkauft werden, sind nicht die beste Option, um Fettleibigkeit bei Kindern zu verhindern. Obwohl nicht alle schädlich sind, Die meisten enthalten Zucker und chemische Zusätze, die die Gesundheit beeinträchtigen können.

Um ein gesundes Gewicht und eine gute Nährstoffkonzentration zu gewährleisten, ist es daher am besten, gesunde Snacks im Voraus zuzubereiten.. Es gibt viele Zutaten, die ihnen helfen, den Hunger in der Schule oder zwischen den Mahlzeiten zu lindern.. Einige Optionen sind:

  • Fruchtgelee
  • Äpfel und Birnen
  • Naturjoghurt
  • Gemüsesandwiches
  • Gemüsemilch

Abschließend sollten die Eltern in den Plan zur Prävention von Fettleibigkeit bei Kindern einbezogen werden, insbesondere wenn Risikofaktoren vorliegen. Das Unterrichten von gesunden Gewohnheiten und die Aufrechterhaltung regelmäßiger medizinischer Untersuchungen ist entscheidend, um dieses Problem nicht zu entwickeln..

Finden Sie heraus, wie Sie Fettleibigkeit bei Kindern bekämpfen können



Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Eine Zeitschrift über gute Gewohnheiten und Gesundheit.
Lerne, wie man gute Gewohnheiten entwickelt und schlechte aufgibt. Erfahren Sie, wie Sie auf Ihre Gesundheit achten und glücklich werden.